Konzertfotografie: The Vagrants toben in Bamberg

Konzertfotografie: The Vagrants toben in Bamberg

The Vagrants haben bei ihrem Konzert auf dem Tucher Blues- und Jazzfestival in Bamberg mit grundsolidem Bluesrock abgeräumt.

Sie haben bereits über 800 Konzerte gegeben, sind in 15 Ländern aufgetreten, spielen im Schwarzwald ebenso wie in Metropolen wie Melbourne. Ihr Name “The Vagrants”, die Vagabunden, ist also Programm. Normalerweise sind sie in größerer Besetzung unterwegs, dann stehen bis zu elf Leute auf der Bühne. Aktuell ist aber Rückbesinnung angesagt. Klein und fein soll es sein, wenn die Vagabunden zu viert zum Konzert antreten.

Starken Bluesrock spielen sie dennoch. Wer meint, die Band würde zum Leisetreter, nur weil weniger Personal im Spiel ist und die Verstärkertürme vielleicht etwas kleiner ausfallen, der irrt. The Vagrants machen Druck, spielen soliden Rock mit viel Blues, mit Kraft und Leidenschaft. Das ist authentisch. Das ist ehrlich. Das ist Bluesrock, der überzeugt.

The Vagrants: Steve Iorio (g, voc), Renate Iorio (voc, key, g), Rafael de Stefano (b, voc), Julian Vorst (dr).

Hier eine Bildergalerie. Ales Fotos: Sony a7, Sony FE 90/2,8 Macro G.

Christoph Bächtle
studierte Technische Biologie und Wissenschaftskommunikation. Er arbeitet als Texter und Fotograf für Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen