Erfahrungsbericht – Langzeitbelichtungen mit Haida Neutraldichtefiltern

Erfahrungsbericht – Langzeitbelichtungen mit Haida Neutraldichtefiltern

Wenn bei Tageslicht lange Belichtungszeiten gefordert sind, um zum Beispiel Wasseroberflächen in eine diffuse, nebelartige Struktur zu verwandeln, oder wenn die Blende weit geöffnet werden soll, dann schlägt die Stunde der Neutraldichtefilter (ND Filter). Mit einem 3er-Set von Haida konnte ich einige Erfahrungen sammeln. Sie sind durchweg positiv.

Zu viel Licht? Ja, das kommt manchmal vor beim Fotografieren. Wenn man Bewegungen völlig verwischen will, muss die Belichtungszeit lang sein. Lang heißt in diesem Fall mehrere Sekunden, mitunter auch Minuten. Am hellichten Tag kommt dann selbst bei Blende 22 viel zu viel Licht auf Film oder Sensor, selbst ISO 50 hilft dann nicht mehr weiter.

ND-Filter: Zubehör für Langzeitbelichtungen

In diesem Fall kommen Neutraldichtefilter zum Einsatz. Sie sind dunkel eingefärbt und werden vor das Objektiv geschraubt oder mit einer speziellen Filterhalterung angebracht. Neutraldichtefilter halten, je nach Dichtegrad, mehr oder weniger große Anteile des Umgebungslichts zurück. Die Lichtsituation ist somit ähnlich wie in der Dämmerung oder in der Nacht. Somit kann die Belichtungszeit erheblich verlängert werden. Statt 1/60 Sekunde verlangt die Kamera zum Beispiel nach 15 Sekunden Belichtungszeit. Reicht ein einzelner Filter nicht aus, um den gewünschten Effekt zu erzielen, kann er mit weiteren Filtern kombiniert werden.

3er-Filterset von Haida

Ich habe mir vor einiger Zeit ein Filterset von Haida zugelegt. Drei Filter gehören zum Set, die Typen sind ND 8x, ND 64x, ND 1000x. Damit verlängern sie die Belichtungszeit um den Faktor 3, 5 oder 10 – oder erfordern eine entsprechend größere Blendenöffnung. Die Filter haben Metallfassungen, geliefert werden sie einzeln verpackt in Kunststoffboxen mit Schaumstoffeinlage. Zusätzlich gibt es zwei Schraubdeckel aus Metall, sodass die drei Filter mit den Deckeln zu einem solide geschützen Paket aufeinander geschraubt werden können.

In der Praxis ist es manchmal etwas fummelig, den jeweiligen Filter aus dem Stapel zu schrauben. Gegenüber den Originalverpackungen hat der Filterstapel jedoch den Vorteil, wesentlich kompakter zu sein. Auf Wanderungen oder im Urlaub ist der Stapel die bessere Wahl.

Die Qualität überzeugt

Neutraldichtefilter können zu Farbverschiebungen führen. Das sollte man immer berücksichtigen, wenn man sie einsetzen will. In anderen Produktbesprechungen der Neutraldichtefilter von Haida wird erwähnt, dass Farbverschiebungen, verglichen mit anderen Filtern, kaum das Problem seien. Ich kann das bestätigen. Auch die Verarbeitung ist sehr gut. Ich habe sie in der Größe 49 mm gekauft. Damit passen sie auf das Weitwinkel Sony FE 2/28  und auf die Normalbrennweite FE 1,8/55 Zeiss Sonnar.

Personen ausblenden mit ND-Filter

In der Bildergalerie sind ein paar Aufnahmen zusammengestellt, die alle mit langen Belichtungszeiten gemacht wurden. Beim Foto mit dem Steuerrad kommt noch ein weiterer Effekt von Langzeitbelichtungen zum Tragen. Lange Belichtungszeiten erlauben nicht nur, Bewegungen zu verwischen oder extrem weich zu zeichnen. Bei langen Belichtungen verschwinden auch Personen, die sich kurz im Bild aufhalten.

Während der Aufnahme des Steuerrads lief ein kleines Mädchen zum Steuerrad, drehte es einige Male und lief weiter. Im Bild ist nur zu erkennen, dass das Rad sich während der Aufnahme gedreht hat. Das kleine Mädchen ist jedoch nicht zu sehen. Auf diese Weise lassen sich mit Langzeitbelichtungen zum Beispiel große Plätze in Städten menschenleer fotografieren – zumindest dann, wenn wenig Betrieb ist.

Hier die Bildergalerie. Alle Bilder wurden fotografiert mit Sony A7, Sony FE 2/28 oder FE 1,8/55 Zeiss Sonnar, Stativ Rollei Traveller No. 1 und den Haida Neutraldichtefiltern.

chrib
studierte Technische Biologie und Wissenschaftskommunikation. Er arbeitet als Texter und Fotograf für Unternehmen, Agenturen und Organisationen.

Durch die weitere Nutzung der Seite stimmst du der Verwendung von Cookies zu. Weitere Informationen

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen" eingestellt, um das beste Surferlebnis zu ermöglichen. Wenn du diese Website ohne Änderung der Cookie-Einstellungen verwendest oder auf "Akzeptieren" klickst, erklärst du sich damit einverstanden.

Schließen